Programmheft der Gezeitenkonzerte 2017

Auch wenn die Programmhefte schon am Mittwoch bei der Post eingeliefert wurden, sind sie doch noch nicht überall angekommen. Stichproben haben ergeben, dass sie in Oldenburg, Papenburg und vereinzelt auch schon in Ostfriesland bereits ausgeliefert wurden. Wer noch keins bekommen hat, sich aber übers Wochenende ausführlich mit den 32 Gezeitenkonzerten beschäftigen möchte, kann das auch im Internet. Ab Montag um 09:00 Uhr nehmen wir Ihre Bestellung gerne entgegen. Dann wird auch die Internetbuchung freigeschaltet.

Programmheft Gezeitenkonzerte 2017

Es braut sich was zusammen

Die Gezeitenkonzerte kommen gewaltig mit „Sturm und Klang“

Prof. Matthias Kirschnereit (künstlerischer Leiter), Landschaftspräsident Rico Mecklenburg, Landschaftsdirektor Dr. Rolf Bärenfänger und Thomas Weiss (Vorstandsvorsitzender der Ostfriesischen Landschaftlichen Brandkasse, Hauptförderer) stellen das Programm der Gezeitenkonzerte 2017 vor. Foto: Reinhard Former

Am Dienstagvormittag wurden bei einem Pressegespräch in der Ostfriesischen Landschaft die 32 Gezeitenkonzerte vorgestellt. Und das ist auch gut so! Die Anrufe, wann denn endlich das Programm erscheint, mehren sich. Der offizielle Vorverkauf beginnt am kommenden Montag (27.2. um 09:00 Uhr). Sämtliche Informationen wurden am Mittwoch direkt von der Druckerei bei der Post eingeliefert. Da es sich bei der Menge um Infopost handelt, kann es aber noch bis zum Wochenende dauern, bis die entsprechenden Briefe in den Haushalten eintrudeln.
Wenn Sie also Montag bei uns Ihre Karten bestellen möchten, könnte es also sein, dass auch andere die gleiche Idee haben. Im Landschaftsforum sind alle verfügbaren Kräfte versammelt, um dem Ansturm Stand zu halten. Bitte haben Sie ein wenig Geduld. Erfahrungsgemäß kommt es an den ersten Vorverkaufstagen zu Wartezeiten.

Bei Tee und Krintstuut begrüßte Landschaftspräsident Rico Mecklenburg die anwesenden Pressevertreter und zitierte noch einmal Ministerpräsident Stephan Weil, der im vergangenen Jahr als Schirmherr beim Auftaktkonzert in Emden die Gezeitenkonzerte als neuen Komet am niedersächsischen Festivalhimmel bezeichnet hatte. Zwar werde es vermutlich mit einem Besuch des Festivals nichts, aber die Schirmherrschaft habe er dennoch gerne ein weiteres Mal übernommen. Weiterlesen

Presse vom 22. Februar 2017

Zu gestern Vormittag hatte die Ostfriesische Landschaft ins Landschaftsforum zur Auftaktpressekonferenz für die Gezeitenkonzerte 2017 eingeladen. Der künstlerische Leiter, Prof. Matthias Kirschnereit, stellte im Beisein von Landschaftspräsident Rico Mecklenburg, Landschaftsdirektor Dr. Rolf Bärenfänger und Thomas Weiss, Vorstandsvorsitzender der Ostfriesischen Landschaftlichen Brandkasse als Hauptsponsorin des Festivals, das Programm vor.

Ostfriesische Nachrichten, Mittwoch, 22. Februar 2017, Seite 1

 

 

 

 

 

Weiterlesen

Aktuelle Wasserstandsmeldung

Die Gezeitenkonzerte kommen langsam, aber gewaltig

Vorabdrucke des Programmheftes und des Faltblattes Gezeitenkonzerte sowie der Flyer mit den Veranstaltungen im Forum und im Steinhaus

Warum hier im Gezeitenblog länger nicht geschrieben wurde, fragen Sie sich? Das hat einen guten Grund. In den letzten Wochen haben wir für die Programmbroschüre der Gezeitenkonzerte fleißig Künstlerfotos gesammelt und abgespeichert, Programme angefragt, Streifzüge ausbaldowert, Texte geschrieben, umformuliert und manche verworfen, übersetzt und korrigiert. Die ersten PDF-Dateien waren kurze Zeit später voller Sprechblasen mit tausend Korrekturwünschen. Die letzte fatale Korrektur fiel allerdings erst in allerletzter Minute auf. Da hatte ich den Hörer für das Telefonat zur Freigabe schon in der Hand. Glücklicherweise war gerade in dem Moment am anderen Ende niemand erreichbar. In dem Moment fiel mir auf, dass ein Begleitprogramm zeitgleich mit dem Konzert beginnen sollte, was natürlich Quatsch ist.
Aber jetzt sind wir zufrieden: Das Programmheft ist im Druck. Zwar hat unsere pfiffige Auszubildende, Johanna, im Nachhinein schon den ersten Fehler, den wir vorher alle übersehen hatten, gefunden, aber so gravierend ist dieser nicht. Weiterlesen

Trauriges im Februar

Dieser Monat ist zwar erst zehn Tage alt, aber wir haben im Umkreis der Gezeitenkonzerte leider gleich zwei Todesfälle zu verzeichnen.

Am 1. Februar verstarb plötzlich und unerwartet Martin Busse, Geschäftsführer der Geonovo GmbH, im Alter von 57 Jahren. Zwei Tage zuvor war er mir noch für eine Veranstaltung als Teilnehmer angekündigt worden, woraufhin ich seine Sekretärin bat, ihn doch bitte noch einmal an seine versprochenen Jazz-Tipps zu erinnern. Martin Busse stieß zwar erst im vergangenen Jahr als Ko-Fördererer zu Claashen – Erneuerbare Energien für das Gezeitenkonzert mit Singer Pur in der Norder Ludgerikirche dazu, aber durch seine freundliche, warmherzige Art fiel er bei den wenigen Begegnungen und ausgetauschten Mail auf. Im Sommer trat er sogleich in den Freundeskreis der Gezeitenkonzerte ein und hätte sich dort auch gerne stärker engagiert, sofern denn seine Zeit es zugelassen hätte.

Heute lasen wir in der Zeitung, dass eine Woche später, am 8. Februar, Wolfgang Mönkemeyer im Alter von 77 Jahren verstorben ist. Er war seit Beginn der Gezeitenkonzerte Kassenprüfer des Freundeskreises und zusammen mit seiner Frau Eika gerngesehener Besucher vieler Konzerte. Darüber hinaus standen Eika und er der Ostfriesischen Landschaft lange Jahre als Gastgeber von Künstlern zur Verfügung. Noch am Montag fuhr er auf seinem Fahrrad vorm Haus vorbei und grüßte freudig. Auch sein Tod kam überraschend.

Wir werden uns immer gerne sowohl an Martin Busse als auch an Wolfgang Mönkemeyer erinnern, und unser Mitgefühl gilt den Angehörigen, aber auch Kollegen und Mitarbeitern von Geonovo bzw. Silomon.

Neues Jahr – neues Gesicht

Ich bin die Neue: Johanna Pape

Mit Beginn des neuen Jahres beginnt für mich auch ein neuer Lebensabschnitt.
Seit heute unterstütze ich das Team des Landschaftsforums 2,5 Jahre als Auszubildende in der Ostfriesischen Landschaft und darf mich dann ab Sommer 2019 Veranstaltungskauffrau nennen.

„Ostfriesische Landschaft, Pape, guten Tag“
Diese Begrüßung wird sich mein Vater, Uwe Pape, ab heute mit mir teilen müssen.
Ich heiße Johanna, bin 24 Jahre alt und nach vier Jahren Exil in Freiburg zurück in die ostfriesische Heimat gezogen. Endlich wieder „Moin“ sagen zu können ohne schief angeschaut zu werden, habe ich wirklich vermisst. Ich habe in den letzten Jahren viel gelernt. Zwar keinen Beruf und kein Studium, dafür weiß ich nun aber, wo ich sein möchte und was mir wichtig ist. Außerdem habe ich viele tolle Menschen und eine wunderbare Stadt kennengelernt, die ich gerne als meine zweite Heimat bezeichne.
Zurück in Aurich freue ich mich nun auf eine spannende und lehrreiche Zeit bei der Ostfriesischen Landschaft und viele neue Erfahrungen und Gesichter.

Ich wünsche Ihnen ein gutes neues Jahr – und wer weiß, vielleicht sehe ich den einen oder anderen ja bereits in einer der Veranstaltungen im Landschaftsforum oder spätestens zu den Gezeitenkonzerten im Sommer!

Gezeiten-TV | Titelshooting 2017 „Sturm und Klang“

Titelshooting im Watt mit Verena Metzger, Philipp Wollheim und Raphael Paratore für die Gezeitenkonzerte 2017

Ostfriesische Sommer haben so ihre Tücken. Vor allem dann, wenn man für die Gezeitenkonzerte im Watt ein Foto machen möchte. Die Gezeiten haben glücklicherweise mitgespielt, aber es war eiskalt und – wie fast immer an der Küste – stürmisch. Dank der zwei Paar geliehenen Gummistiefel aus dem Alten Kurhaus für Verena Metzger und Raphael Paratore war es zumindest für die beiden erträglicher. Barfuß ins Watt musste Philipp Wollheim. Und dennoch hat es ihnen sichtlich Spaß gemacht, und wir sind den drei tollen Gipfelstürmern und TONALi-Künstlern sehr dankbar fürs Mitmachen und Karlheinz Krämer für die tollen Aufnahmen: Bei den Gezeitenkonzerten wird noch richtig gelitten, bis alles endlich im Kasten ist. Das endgültige Titelmotiv 2017 unter dem Titel „Sturm und Klang“ folgt in Kürze.

Das Team der Gezeitenkonzerte wünscht Ihnen mit diesen „Outtakes“ ein frohes und friedvolles Weihnachtsfest. Zugleich wollen wir natürlich Lust machen auf die Gezeitenkonzerte 2017 und wünschen Ihnen ein schönes, gesundes und natürlich musikalisches neues Jahr!