Gezeitenkonzerte

Die Gezeitenkonzerte in Ostfriesland wurden erstmalig im Jahr 2012 von der Ostfriesischen Landschaft veranstaltet. Als künstlerischer Leiter des Festivals wurde Prof. Matthias Kirschnereit von einer unabhängigen Findungskommission aus Musikexperten, Förderern und Vertretern der Ostfriesischen Landschaft ausgewählt. Auf der gesamten Ostfriesischen Halbinsel finden im Zeitraum vom 23. Juni bis 13. August 2017 die Gezeitenkonzerte mit tollen Künstlern und wundervollen Programmen in bezaubernden Kirchen, Schlössern und Burgen der Region statt.

Künstlerische Leitung

Foto Matthias Kirschnereit

Matthias Kirschnereit, künstlerischer Leiter der Gezeitenkonzerte in Ostfriesland | Foto: Maike Helbig

Der 55-jährige Matthias Kirschnereit wurde in Westfalen geboren und wuchs in der Wüste Namibias auf. Er studierte an der Musikhochschule Detmold und war Preisträger beim Deutschen Musikwettbewerb, beim Internationalen Concours Géza Anda sowie beim Internationalen australischen Klavierwettbewerb in Sydney. Seit 1997 ist er Professor für Klavier an der Hochschule für Musik und Theater Rostock. Viele seiner Studenten sind inzwischen Preisträger internationaler Wettbewerbe. Er gibt Meisterkurse in aller Welt und lebt mit seiner Familie in Hamburg. Matthias Kirschnereit liebt das Kammermusikspiel. Partner waren dabei in der Vergangenheit u. a. Christian Tetzlaff, Sharon Kam, das Szymanowski, Vogler und Minguet Quartett. Der Echo Klassik Preisträger hat fast dreißig CDs aufgenommen, darunter die Gesamteinspielung der Mozartschen Klavierkonzerte mit den Bamberger Symphonikern, Aufnahmen mit Klavierwerken Felix Mendelssohn Bartholdys („Eine der schönsten Mendelssohn-Einspielungen überhaupt.“ Fono Forum). Auch seine zuletzt erschienenen Solo-Alben mit Klavierwerken von Robert Schumann („Scenen“, 2010) und Franz Schubert („Wanderer Fantasie“, 2012) erhielten von der internationalen Fachpresse höchstes Lob. Im August 2015 erschien die neue CD „Lieder ohne Worte“ mit Werken von Felix Mendelssohn und Fanny Hensel bei Berlin Classics. Matthias Kirschnereit steht für ein qualitativ hochwertiges und vielfältiges Programm, in das unterschiedlichste Künstler und Konzertformen eingebunden werden.

Programm der Gezeitenkonzerte

Im Vordergrund der Gezeitenkonzerte steht Kammermusik sowohl von renommierten als auch von talentierten Nachwuchskünstlern, den sogenannten „Gipfelstürmern„. Jazz mit hervorragenden jungen Talenten wird ebenso einbezogen wie die Verbindung von Wort und Musik. Ein großes gemeinsames Anliegen von der Ostfriesischen Landschaft und Matthias Kirschnereit ist es, Kinder und Jugendliche mit Musik in Verbindung zu bringen. Das geschieht zum Einen über das Projekt „Rhapsody in School„, in dem die Künstler der Gezeitenkonzerte vor ihrem Konzert in die Schulen gehen und dort den Kindern und Jugendlichen etwas über Musik und ihren Beruf erzählen und natürlich auch etwas zu Gehör bringen. Zum Anderen gibt es den Gezeiten-Erlebnistag, bei dem verschiedene künstlerische Elemente wie Tanz, Theater und Musik in Bühnenprogrammen gemeinsam mit Kindern vorgestellt werden, in die zugleich auch die Besucher aktiv mit eingebunden werden. Seit 2015 kooperiert das Festival mit dem Hamburger Wettbewerb TONALi und erreichte durch diese Zusammenarbeit bislang in jeden Jahr mehr als 1000 Schülerinnen und Schüler. In diesem Jahr stehen die Gezeitenkonzerte unter dem Thema „Sturm und Klang„.

Begleitangebote

Als kulturtouristische Ergänzung der Gezeitenkonzerte werden im Vorfeld die „Streifzüge“ angeboten. Mal wird man im Boot über Ostfrieslands größten Binnensee mit dessen faszinierender Flora und Fauna gestaakt, mal erkundet man mit fachkundiger Begleitung das Weltnaturerbe Wattenmeer per pedes oder picknickt mit regionalen Spezialitäten mitten im Moor.
Am Konzertort kommt auch das leibliche Wohl nicht zu kurz: Unser Partner AG EMS begleitet uns mit Getränken und kleinen Leckereien an fast alle Orte auf der ostfriesischen Halbinsel. Und dort, wo er nicht vertreten ist, erwartet Sie ein kulinarisches Angebot von einem weiteren Gastronomen.

13 Gedanken zu „Gezeitenkonzerte

  1. Pingback: Vom äußersten Nordwesten über Nordspanien nach Usedom - Wibke Heß

  2. Saison 2014
    Nach Gödens; bis jetzt großartige Konzerte, ein wahrer Ohrenschmaus. Noch gibt es einiges „auf die Ohren“, bis zum 10.08. darauf freut man sich und dann die Vorfreude auf 2015. Schön, dass die Ostfriesische Landschaft mit dem künstlerischen Leiter Matthias Kirschnereit und den vielen Förderen dieses Festival ermöglicht. Aber ohne die vielen Helfer wäre das nicht machbar.
    Frau Hess, Frau Schoon, Herr Lübben, Herr Pape und den vielen Helfern, deren Namen ich nicht weiß ein herzliches Dankeschön und Dank für Ihre Hilfe vor, während und nach den Konzerten.
    Ulrike Friebel

    • Liebe Frau Friebel,
      vielen Dank für Ihre netten Worte, die ich gerne an alle aus dem Team weiterleite! Bis zum nächsten Gezeitenkonzert!
      Wibke Heß (stellvertretend für die Kollegen)

  3. Ich habe das letzte Konzert im ARD-Sonntagskonzert gehört. Es war grossartig. Deshalb bitte ich um das Programm für2013. Herzlichen Dank im Voraus. Dr. G. Cramer

    • Sehr geehrter Herr Dr. Cramer, wir freuen uns, dass Ihnen das Gezeitenkonzert gefallen hat und nehmen Ihre Adresse gerne in unseren Verteiler auf. Umgehend nach Fertigstellung senden wir Ihnen das Programmheft für 2013 zu. Freundliche Grüße, Wibke Heß

  4. Also ich muss mich mal anschließen !!!

    Wirklich eine tolle Idee und super Veranstalltung die Marienhafe in ein kulturelles Licht rückt. Leider gibt es in der Region nah meiner meinung immer noch zu wenig Veranstalltungen mit diesem hohen Anspruch.

    Viele Dank

  5. Eine gelungene Veranstaltung. Hervorragend dargestellt.
    Die kurze Eingangsmoderation hat versprochen welche Qualität kommen wird.
    Spitzenfeeling
    kjs

  6. Moin,
    ich bin gerade nach einem Spendenkonto für die Gezeitenkonzerte gefragt worden.
    Gibt es eins und könnte dies im Flyer bzw im Programmheft abgedruckt werden?
    Beste Grüße
    Helmut Markus

    • Leider können wir zu diesem Zeitpunkt weder im Flyer noch im Programmheft ein Spendenkonto angeben, da der Flyer bereits fertig und das Programm so gut wie gedruckt ist. Aber gerne nehmen wir Ihre Anregung in einem Blogbeitrag auf und ergänzen im Internet. Sie können schon einmal das Konto 180 060 23 der Ostfriesischen Landschaft bei der Sparkasse Aurich-Norden, BLZ: 283 500 00 weitergeben. Wichtig ist in diesem Zusammenhang der Betreff „Gezeitenkonzerte“. Vielen Dank für Ihre Unterstützung und die der Spendenwilligen. Herzliche Grüße vom Team der Gezeitenkonzerte der Ostfriesischen Landschaft

      • Eine (Spenden-) Kontoangabe findet sich auch im Programm für das Konzert des 11. Juli 2015 immer noch nicht, ja nicht einmal auf der Rechung für die Kartenbestellung.

        • Sehr geehrter Herr Büttemeyer,
          Sie haben Recht: Auf den Abdruck der Kontodaten für evtl. Spenden haben wir nach langen Überlegungen bewusst verzichtet. Wer spenden möchte, kann das selbstverständlich gerne (Sparkasse Aurich-Norden | IBAN: DE03 2835 0000 0018 006023 | BIC: BRLADE21ANO), und jeder Betrag ist uns sehr willkommen! Allerdings wollten wir nicht in jedem Abendprogramm darauf hinweisen, da wir befürchten, es sieht für diejenigen, die für viel Geld Karten gekauft haben, nach Bettelei aus.
          Freundliche Grüße
          Wibke Heß

  7. So gerne würde ich in diesem Jahr das 1. Mal zum Musikfestival nach Ostfriesland kommen. Wo und wann bekomme ich das Programm? Gruß

    • Über die Entwicklung werden Sie hier regelmäßig auf dem Laufenden gehalten. Sobald alle Konzerte programmiert sind, finden Sie im gezeitenblog.de einen Hinweis darauf. Darüber hinaus können Sie uns gerne Ihre Adresse für eine Postaussendung übermitteln (Daten im Impressum). Wir würden uns sehr freuen, Sie bei einem Konzert in Ostfriesland begrüßen zu dürfen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.