Vasyl Kotys beim Gezeitenkonzert in Bagband

Vasyl Kotys, Foto: Karlheinz Krämer

Heute Morgen erhielt ich von einer Dame aus dem Publikum diese schönen Zeilen per E-Mail:

„Seit langer Zeit habe ich mir ein Autogramm geholt, und das war gestern Abend! In einigen Jahren zeige ich es stolz vor und erkläre ganz lässig, dass ich diesen Star bereits vor 10 Jahren gehört habe. Ich habe seine Finger beobachtet, bzw. zu beobachten versucht, es war fast nicht möglich, er ist kein Tausendfüßler, sondern ein Tausendfinger. Mein Rat, sichern Sie sich dies Talent schon für das kommende Jahr.“

v. l.: Joachim Fecht (OLB), Vasyl Kotys, Helmut Collmann (Landschaftspräsident) und Ludger Greten (OLB), Foto: Karlheinz Krämer

Muss man noch mehr sagen? Es war ein fantastischer Abend, der von den Gästen in der fast vollständig besetzten Kirche in Bagband mit stehenden Ovationen gefeiert wurde. Matthias Kirschnereit hatte nicht zu viel versprochen. Vasyl Kotys ist ein aufregender Pianist, von dem viele nach dem Konzert sagten: Wenn der ein Gipfelstürmer ist,wo will der denn dann noch hin? Zudem ist er noch ein unglaublich sympathischer junger Mann, sehr bescheiden, der sich aber trotz seiner Nervosität in der Pause für ein gemeinsames Foto mit den Vertretern des Sponsoren des Abends, der OLB-Stiftung, bereit erklärte. Auch diese waren sehr zufrieden mit ihren insgesamt drei geförderten Gezeitenkonzerten unterschiedlichster Couleur. Nun habe ich schon wieder einen weiteren Gipfelstürmer auf meiner persönlichen Liste, dessen weiteren Werdegang ich aufmerksam verfolgen werde!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.