Aktuelle Wasserstandsmeldung

Die Gezeitenkonzerte kommen langsam, aber gewaltig

Vorabdrucke des Programmheftes und des Faltblattes Gezeitenkonzerte sowie der Flyer mit den Veranstaltungen im Forum und im Steinhaus

Warum hier im Gezeitenblog länger nicht geschrieben wurde, fragen Sie sich? Das hat einen guten Grund. In den letzten Wochen haben wir für die Programmbroschüre der Gezeitenkonzerte fleißig Künstlerfotos gesammelt und abgespeichert, Programme angefragt, Streifzüge ausbaldowert, Texte geschrieben, umformuliert und manche verworfen, übersetzt und korrigiert. Die ersten PDF-Dateien waren kurze Zeit später voller Sprechblasen mit tausend Korrekturwünschen. Die letzte fatale Korrektur fiel allerdings erst in allerletzter Minute auf. Da hatte ich den Hörer für das Telefonat zur Freigabe schon in der Hand. Glücklicherweise war gerade in dem Moment am anderen Ende niemand erreichbar. In dem Moment fiel mir auf, dass ein Begleitprogramm zeitgleich mit dem Konzert beginnen sollte, was natürlich Quatsch ist.
Aber jetzt sind wir zufrieden: Das Programmheft ist im Druck. Zwar hat unsere pfiffige Auszubildende, Johanna, im Nachhinein schon den ersten Fehler, den wir vorher alle übersehen hatten, gefunden, aber so gravierend ist dieser nicht.

Bald schon können auch Sie auf Fehlersuche gehen. Wer zuerst einen im aktuellen Programmheft findet und sich bei uns meldet, bekommt zwei Freikarten der ersten Kategorie für die Gezeiten-Classixx im Volkswagen Werk Emden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Da die Klebebindung des Rückens der Broschüre der Gezeitenkonzerte noch ein bisschen aufwändiger ist, dauert es, bis alle die fertigen Exemplare in den Händen halten. Und dann sind da ja noch die rund 430 Mitglieder des Freundeskreises sowie unsere Förderer, die zuerst damit bedient werden und dann auch gleich ihre Karten ordern dürfen. Aber sobald Sie Post von uns bekommen haben, können Sie Ihre Konzertauswahl für den Sommer treffen und Ihre Bestellung bei uns aufgeben. Und mit dem Ticket an der Pinnwand lässt sich die Wartezeit bis zum Start am 23. Juni ein wenig leichter überbrücken. Denjenigen, die nicht so lange warten möchten, legen wir unsere Veranstaltungen im Landschaftsforum und im Steinhaus Bunderhee ans Herz.

Eigentlich ist für jeden, der sich auch nur ein bisschen für Musik erwärmen kann, etwas dabei. Für Neugierige eignen sich die Langen Nächte der Gipfelstürmer, bei denen es ein vielfältiges, kurzweiliges Angebot durch junge, aufstrebende Künstler gibt. Auch die Gezeiten-Classixx kommen mit Filmmusik und bekannten Klassikern etwas gefälliger daher. In diesem Jahr werden sie übrigens vom Noord Nederlands Orkest (NNO) unter der Leitung von Per Otto Johansson gestaltet, das zusammen mit der ausdrucksstarken Sopranistin Fay Claassen unterwegs ist.
Dann gibt es zahlreiche hochkarätige rein klassische Konzerte mit namhaften Künstlern wie Grigory Sokolov, Leif Ove Andsnes mit Christian Tetzlaff, Alice Sara Ott, Sabine Meyer mit dem Alliage Quintett, Nuria Rial und Heiko Ossig, Angelika Kirchschlager mit Florian Krumpöck – Namen, die den Liebhabern durch NDR Kultur und ähnliche Medien bekannt sein dürften. Jazz-Liebhaber dürfen sich auf den fantastischen Trompeter und Multiinstrumentalisten Mathias Eick mit seinem Quintett aus Norwegen freuen, der im van-Ameren-Bad wunderschöne Klangwelten freisetzt.
Hochwertige Blasmusik bietet 10forBrass hoffentlich Open-Air in Wiesmoor. Etwas ganz Besonderes erwartet uns alle im Emder Fährhaus: Dort ist Meret Becker mit ihren „Tiny Teeth“ zu Gast und verwandelt die Wartehalle in eine musikalische Zirkusarena. Orchesterkonzerte gibt es in Emden, Esens, Leer und natürlich beim Abschlusskonzert mit den 120 jungen Musikern des Jungen Philharmonischen Orchester Niedersachsen (JPON) in der Reithalle des Friesenpferdegestüts Brümmer in Bunderhee.

Alle 32 Gezeitenkonzerte stehen unter dem Motto „Sturm und Klang“, das sich eindeutig in unserem Titelmotiv mit Raphael Paratore, Philipp Wollheim und Verena Metzger widerspiegelt, die zumindest mit ihren Instrumentenkoffern für uns bei Sturm ins Watt gestiefelt sind. Klänge hat ihnen die Kälte vermutlich auch entlockt.

Wir hoffen auf einen schönen Sommer voller Musik, mit interessanten Begegnungen und nachhaltigen Eindrücken.

Die Programmhefte der Gezeitenkonzerte von 2014 bis 2017 nach den neuen Gestaltungsrichtlinien der Ostfriesischen Landschaft

4 Gedanken zu „Aktuelle Wasserstandsmeldung

  1. Bei Konzert 22 (Dornum) fehlt aus unerfindlichen Gründen das Wort „Quichote“ zwischen „Don“ und „und“. Komm‘ ich jetzt kostenfrei ins VW Werk?

    • Lieber Ulf, auch wenn Du zweifelsohne Recht hast und das wirklich ein Fehler ist, zählt Deine Rückmeldung leider in diesem Fall nicht! Du hättest ihn schließlich vielleicht auch schon eher finden können 🙂
      Herzliche Grüße nach Hamburg
      Wibke

  2. Schön, der Sommer der Gezeitenkonzerte kann beginnen. Das ausführliche Programmheft ist gekommen, eine große Auswahl ist getroffen. Nun dauert es, bis es endlich losgehen kann!
    Bis zum Eröffnungskonzert!
    Ich kann es kaum erwarten.
    Hanneke

    • Das ist der große Vorteil der Mitglieder des Freundeskreises der Gezeitenkonzerte: Sie bekommen das Programm etwas früher zugeschickt und können dann auch gleich ihre Karten bestellen. Wir freuen uns, dass Du Deine Auswahl bereits getroffen hast und sind gespannt, wofür Du Dich entschieden hast. Schön, dass wir uns im Sommer dann wieder öfter sehen! Herzliche Grüße vom Team der Gezeitenkonzerte
      Wibke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.