Gezeiten-TV: Interview mit Manfred Trojahn

Im Gespräch mit Manfred Trojahn

Für Gezeiten-TV haben unser Festivalfotograf Karlheinz Krämer und Raoul-Philip Schmidt den am 20. Juni im Rahmen des diesjährigen Komponistenporträts vorgestellten Manfred Trojahn interviewed. Das Gespräch aus der Kunsthalle Emden wollen wir Ihnen nicht vorenthalten.
Der Komponist gab Auskunft über sein Schaffen und seine Ansichten in Bezug auf die aktuelle Komponistenszene. Das Gezeitenkonzert im Atrium der Kunsthalle war seinem kammermusikalischen Schaffen gewidmet. Die Pianistin Hanni Liang – bekannt aus den Langen Nächten der Gipfelstürmer 2015 –  stellte in der ersten Konzerthälfte je drei Préludes von Manfred Trojahn und Claude Debussy gegenüber und ließ die Einflüsse Debussys auf Trojahn hörbar werden. Im zweiten Teil war der Komponist, begleitet von Hanni Liang, selbst als Rezitator seines 2017 beim Klavier-Festival Ruhr uraufgeführten Melodrams „Verpasste Gelegenheiten“ zu erleben.

Gezeitenkonzerte 2018 – Eine grandiose Saison

Was für ein Sommer bei den Gezeitenkonzerten

Nun sind die Gezeitenkonzerte 2018 bereits seit gut einer Woche vorbei. Während des Festivals ist mir leider kaum Zeit geblieben, hier etwas zu posten, sodass ich mich auf Facebook konzentriert habe, weil sich Fotos mit einer entsprechenden Unterschrift einfach schneller einstellen lassen, als lange Blogbeiträge. Glücklicherweise haben sich Janne und Ulf einige Konzerte rausgepickt, zu denen sie etwas schreiben wollten. Mir bleibt nun der „Rundumschlag“ – ein kurzer Überblick über alle 32 Gezeitenkonzerte der Ostfriesischen Landschaft.

Würdevoller Auftakt in St. Magnus

Auftakt Gezeitenkonzerte

Andrew Manze eröffnete mit seiner NDR Radiophilharmonie zusammen mit Matthias Kirschnereit die Gezeitenkonzerte 2018, Foto: Karlheinz Krämer

Den Anfang machte in der wunderbaren St. Magnuskirche zu Esens die NDR Radiophilharmonie unter der Leitung des fantastischen Andrew Manze, der so wunderbar sympathisch war und noch während des Schlussapplauses fragte, ob wir immer so ein tolles Publikum in Ostfriesland hätten. Und das konnte ich lediglich bejahen. Solist des Abends war ein glücklicher künstlerischer Leiter der Gezeitenkonzerte – Matthias Kirschnereit. Persönlich fühlte ich mich tatsächlich davon überrascht, dass wir schon den 16. Juni hatten und es richtig losging. Durch die Prolog-Konzerte, vor allem die beiden im Juni, war man ja schon ein wenig warmgelaufen. Dennoch stand ich in der Kirche, knapp tausend Gäste strömten auf mich zu und ich wusste in dem Moment: Hej, es geht los!
Unser freundliches Catering-Team von der AG EMS hatte gute Laune, gutes Wetter und war dem Ansturm in der Pause gut gewachsen. Am späten Abend waren alle rundum zufrieden: ein Auftakt nach Maß. Weiterlesen

Neue Auszubildende 2018: Janne Wohlberg

Auszubildende Janne Wohlberg

Unsere neue Auszubildende: Janne Wohlberg, Foto: Wibke Heß

Ja, wir bekommen zum 1. August eine neue Auszubildende im Forum der Ostfriesischen Landschaft. Und dadurch, dass sie uns schon in den ersten beiden Vorverkaufswochen für die Gezeitenkonzerte unter die Arme gegriffen hat (sie wird noch nie in ihrem Leben so viel telefoniert haben) und uns außerdem schon drei Jahre lang zumindest punktuell bei der Künstlerbetreuung unterstützt hat, wissen wir auch genau, mit wem wir uns da einlassen. Janne Wohlberg, die zuvor in Leipzig vier Jahre lang Musik und Englisch studiert hat, beginnt bei uns eine Ausbildung als Veranstaltungskauffrau. Wiebke Schoon und Gert Ufkes haben diese bereits erfolgreich bei uns durchgeführt und sind seitdem feste Bestandteile des Gezeiten-Teams.
Das Schöne ist: Janne ist aktive Musikerin und spielt Geige und Klavier, sodass sie bei den Gezeitenkonzerten genau richtig ist. Es ist einfach schön, zu sehen, wie viel Spaß sie bei der Arbeit hat – egal, ob es die Vorbereitung der Langen Nächte, das Schreiben von Blogbeiträgen, Kundentelefonate oder die Standbetreuung ist. Und wenn Janne ohne große Einarbeitung dem Trubel, der hier zu Vorverkaufsbeginn geherrscht hat, gut gelaunt standgehalten hat, schafft sie auch ihre Ausbildung bei uns. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

[Die nächsten Fotos kommen wieder von Karlheinz Krämer!]

Ulrich Tukur und die Rhythmus Boys spielen in Emden open air

Ulrich Tukur und die Rhythmus Boys

Ulrich Tukur und die Rhythmus Boys spielen bei den Gezeitenkonzerten open air im van-Ameren-Bad Emden

Da sich die Nachfragen langsam häufen: Ja, der Auftritt von Ulrich Tukur und den Rhythmus Boys bei den Gezeitenkonzerten am Sonntag findet definitiv draußen im Van-Ameren-Bad in Emden statt. Bei dem tollen Wetter freuen wir uns auf einen heißen Nachmittag im Freibad. Leider wird der Schwimmbetrieb bereits mittags eingestellt, damit es mit dem Soundcheck klappt und wir freie Bahn für den Aufbau haben.

Park & Ride

Dank der großartigen Unterstützung von Reiters Busreisen aus Emden können wir ein kostenfreies Park & Ride ab dem Parkplatz von ThyssenKrupp an der Straße „Zum Zungenkai“ 26725 Emden anbieten. Auch diesen dürfen wir unentgeltlich nutzen, worüber wir sehr froh sind. Von dort aus gibt es ab 15:30 Uhr einen Bus-Shuttle durch Reiters Reisen bis kurz vors Gelände zum Parkplatz der Jugendherberge und natürlich im Anschluss an das Konzert zurück. Folgen Sie einfach der Beschilderung! Beim Freibad selbst gibt es keine öffentlichen Parkplätze und die Anwohner sind bestimmt glücklich, wenn sie ihre Häuser weiterhin erreichen können. Einlass ist um 16:00 Uhr. Weiterlesen

Der Gezeitenblog ist wieder online

Proben von Elene Meipariani und Alexander Vorontsov fürs TONALi TOUR Triokonzert

Elene Meipariani und Alexander Vorontsov üben ganz entspannt für das TONALi TOUR Triokonzert, während Friedrich Thiele aus dem Nebenzimmer kontra gibt.

Nach einer kleinen, unvorhergesehenen Abschaltung ist der Gezeitenblog nun wieder online. Wir haben die Gelegenheit genutzt, unsere Datenschutzerklärung zu überarbeiten und auf die sichere Verbindung mit dem SSL-Zertifikat umzustellen. Genau elf Tage vor Beginn des Kerns der Gezeitenkonzerte können wir nun wieder beginnen, aktuelle Inhalte einzupflegen. Das passt gut, denn gerade heute hat das letzte Schulkonzert der TONALi TOUR Norddeutschland im Rahmen der Gezeitenkonzerte in Wittmund stattgefunden, und schon heute Abend findet das Schülermanager-Projekt seinen krönenden Abschluss mit dem Triokonzert. Elene Meipariani, Friedrich Thiele und Alexander Vorontsov üben schon fleißig im Landschaftsforum, bzw. im Preußenzimmer, und auch die jungen Schülermanager der IGS Marienhafe-Moorhusen, der KGS Wittmund und der IGS Aurich gehen bestimmt noch einmal ihre Moderation für später durch. Wir sind gespannt und werden berichten.

Was Sie sich nicht entgehen lassen sollten: das Notos Quartett

Notos Quartett spielt in Wittmund

Notos Quartett, Foto: Uwe Arens

Sie haben schon Karten für die Gezeitenkonzerte bestellt und überlegen, ob Sie wirklich alles für Sie Relevante aus den 32 Angeboten herausgezogen haben? In einigen Beiträgen werden wir Ihnen in den kommenden Wochen vor Festivalbeginn am 16. Juni einige Gezeitenkonzerte vorstellen, die Sie vielleicht noch nicht auf dem Zettel hatten, die sich aber unserer Meinung nach dennoch lohnen.

Die Künstler vom Notos Quartett haben vor kurzem auf sich aufmerksam gemacht, da sie die ersten waren, die ihren ECHO Klassik Preis zurückgegeben haben. Bekommen hatten sie ihn als Nachwuchskünstler des Jahres 2017. Ihre Begründung dazu war sehr klar, gut nachvollziehbar und mutig. Meinen Respekt haben sie immer noch, denn auch ich bin der Meinung, dass man „rassistischem, menschenverachtendem und antisemitischen Gedankengut“ keine Auszeichnung zukommen lassen sollte. Weiterlesen

Gezeiten-TV: Interview mit Matthias Kirschnereit zu den Gezeitenkonzerten 2018

Gezeiten-TV am Start:

Karlheinz Krämer und ich haben die Gunst der Stunde genutzt, Matthias Kirschnereit als künstlerischen Leiter für Gezeiten-TV im Anschluss an den Pressetermin zum Auftakt der Gezeitenkonzerte 2018 zu seinen Favoriten, zum Motto „Leinen los!“ und vielen anderen Dingen zu befragen.

Strukturanalyse Gezeitenkonzerte

Quo vadis, Team?

Strukturanalyse Gezeitenkonzerte

Manchmal hilft der Wechsel in den Kirchturm, um Weitblick zu erlangen

Im Gezeitenblog mag es in letzter Zeit etwas ruhiger gewesen sein. Unser Team der Gezeitenkonzerte hat sich hingegen in den letzten Monaten vieles erarbeitet. Schon zum Abschluss des Festivals gab es die Idee, mithilfe einer Strukturanalyse zu ermitteln, wo es noch Stellschrauben zur Verbesserung einiger Arbeitsabläufe gibt. Unser Kern-Team besteht im Wesentlichen aus vier Personen: Dirk Lübben als organisatorischer Leiter, Wibke Heß als Festivalassistentin, Wiebke Schoon, die sich um den ganzen Bereich „Service und Kundenbetreuung“ kümmert, und Gert Ufkes, der alle Veranstaltungen technisch betreut, nebenbei noch die Abendprogramme vorbereitet und mir glücklicherweise den Bereich „Internet“ insofern abgenommen hat, als dass ich ihn bitten darf, meine Änderungswünsche vorzunehmen und Texte einzustellen. Weiterlesen

Aufschlag für die vierte TONALi TOUR bei den Gezeitenkonzerten

Alles beginnt mit dem Schülercoaching

Schülercoaching TONALi TOUR

Schülercoaching in Aurich für die 4. TONALi TOUR bei den Gezeitenkonzerten

Montagmorgen um neun in Ostfriesland: Während die potenziellen Schülermanager der IGS Aurich und der KGS Wittmund noch in ihren Klassenzimmern sitzen, druckte Wiebke schnell die letzten Infozettel für den Workshop aus! Es geht um die TONALi TOUR NORDDEUTSCHLAND 2018, die in diesem Frühjahr auch in drei konkurrierenden ostfriesischen Schulen stattfindet! Wiebke irrte also eine Stunde später mit dem Aufsteller des Musikvermittlungsprojektes, einem Karton voller Arbeitsbücher und Checklisten, sowie der Vorstellung zu den drei Patenmusikern durch die riesige IGS Aurich. Ebenfalls riesig ist auch der Besprechungsraum, in dem die fast 40 interessierten Schüler aus 5. bis 9. Klassen locker Platz fanden. Weiterlesen

Vorweihnachtliche Presse

Viele Freunde der Gezeitenkonzerte waren beim Konzert von Matthias Kirschnereit zusammen mit dem Oldenburgischen Staatsorchester unter der Leitung von Hendrik Vestmann in der Weser-Ems-Halle in Oldenburg am vergangenen Adventssonntag dabei. Auf dem Programm stand Beethovens 4. Klavierkonzert G-Dur, das Matthias Kirschnereit beim Auftaktkonzert am 16. Juni 2018 in der Esenser St.-Magnuskirche zusammen mit der NDR Radiophilharmonie unter Andrew Manze erneut zu Gehör bringen wird. Wer nicht so lange warten möchte, kann den künstlerischen Leiter der Gezeitenkonzerte bei einem Benefizkonzert zugunsten des van-Ameren-Bürgerbades am 2. Februar um 20:00 Uhr in Emden solo am Klavier in der Neuen Kirche erleben. Dank der kreativen Verkaufstechniken des Vereins muss man sich jedoch schnell Karten sichern. Noch bis zum Wochenende kann man den Erwerb mit einem Besuch des Glühweinstandes Van-Ameren-Bad auf dem Emder Weihnachtsmarkt verbinden. Schneller geht’s im Internet.

Nordwest-Zeitung, Dienstag, 19. Dezember 2017, Seite 26

 

 

 

 

 

Weiterlesen